Kartenvorverkauf zum Junggesellentheater beginnt bald

Kartenvorverkauf zum Junggesellentheater beginnt bald
12
Okt

Die St. Suitbertus Kirmes 2017 ist noch nicht lange her, schon folgt das letzte Highlight im dies jährigen Jubiläumsjahr des KJGV Rheinbrohl. Nach drei jähriger Pause erwartet uns mit dem Junggesellentheater, welches am 18. und 25. November aufgeführt wird, ein gemütlicher Abend mit viel Humor.

Die Theatergruppe, die seit nun mehr als sechs Monaten unter der Leitung von Christoph Goßer probt, besteht aus neuen und zum Teil bekannten Charakteren. In diesem Jahr bekommt der Verein wieder die Unterstützung von den ehemaligen Ehrendamen Verena Dannenberg, Diane Kurtscheidt und Leonie Kossmann. Aber auch Sebastian Schneider, der schon mehrfach auf der Bühne zu sehen war, konnte man für die Theatergruppe gewinnen. Doch neben den „erfahrenen“ Darstellern sind einige neue Schauspieler dazu gestoßen. Mit Esther Zwick, Niklas Wagner und Maximilian Friedrich Becker feiern zwei aktive Junggesellen sowie eine Ehrendame Ihr Debüt auf der Bühne. Zur Unterstützung der Darsteller sind  Nina Kramer und Melissa Schneider als Souffleuse sowie Steffen Jungbluth und Simon Bönder als Souffleure dabei.

Mit dem Stück „Resturlaub im Ladyhort“ entschied man sich in diesem Jahr für eine Komödie die von Bernd Spehling geschrieben wurde. Wotan Steller ist geschockt. Seine Frau Sylvia hat ihn verlassen und sein Sohn Maximilian hat nichts Besseres zu tun, als ihn in die freie Seniorenwohnung, der von drei unbekannten Damen dominierten Hausgemeinschaft, einzuquartieren. Die Damen lassen sich auch nicht lange bitten: Schnell nehmen Rita, Doro und Elisabeth ihn mitsamt ihrer Hippie-Vergangenheit, lasziver Unbekümmertheit und Vorliebe für kuriose Ideen zur Rentenaufbesserung in ihre Mitte. So beginnt für Wotan ein lustiger Rausch auf der Überholspur des Lebens. Diese Wandlung lässt Sylvia jedoch plötzlich den eigentlich tot geglaubten, weiblichen Jagdinstinkt wieder lebendig werden. Sie beschließt sich ihren Mann zurückzuholen. Doch wie kann das gelingen, ohne am Ende als Verliererin dazustehen?

Der Kartenvorverkauf für die Aufführungen, die am 18. und 25. November im Römersaal stattfinden, startet am 21. Oktober von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr im kleinen Römersaal in Rheinbrohl. Wer also seine Nachkommen auf der Bühne bewundern oder einfach einen gemütlichen Abend mit einer Flasche Wein und lustiger Unterhaltung verbringen möchte, dem sei dazu geraten an diesem Tag pünktlich zu sein. Für diejenigen, die am Vorverkaufstermin verhindert sind, bietet sich die Möglichkeit ab dem 23. Oktober bei Blumen Becker während der Öffnungszeiten noch Karten zu ergattern.

Der kath. Junggesellenverein 1797 Rheinbrohl e.V. und besonders die Theatergruppe würde sich über zahlreiche Besucher freuen und hofft Ihnen einen genussvollen Abend bieten zu können.