Rheinbrohler Junggesellentour im großen Rahmen

18
Aug

Die Rheinbrohler Junggesellen haben am 05. August Ihre alljährliche Vereinstour begonnen, die wie in jedem Jahr kurz vor der St. Suitbertuskirmes stattgefunden hat.
Das Besondere in diesem Jahr: In Jubiläumsjahren sind auch die ehemaligen Junggesellen mit von der Partie! Da der Junggesellenverein in diesem Jahr sein 220. Jähriges Bestehen feiert, war die Vorfreude auf die Tour, welche als Einstimmung für die Kirmes gilt, natürlich bei allen besonders groß.
Geschlagene 50 aktive und ehemalige Junggesellen trafen sich um 06:45 Uhr vor dem Vereinslokal „Gasthaus zum Römer“ damit die Tour pünktlich um 07 Uhr mit dem Bus, in Richtung Kulmbach, starten konnte.
Trotz der frühen Uhrzeit war die Busfahrt durchgehend heiter und unterhaltsam. Die gute Stimmung hielt sich bis zur Ankunft in Kulmbach und wurde auch über den gesamten Zeitraum des Aufenthalts nicht geringer.
Da Kulmbach nicht zum ersten Mal Ziel einer Junggesellentour war, war die Unterkunft „Landgasthof“ der Familie Söllner kein unbekanntes Terrain. Sowohl die Junggesellen, als auch Familie Söllner wussten genau, was für eine unterhaltsame Zeit auf Sie zukommen.
Nachdem die Zimmer bezogen wurden, ging die Reise direkt zum Festgelände der Kulmbacher Bierwoche. Hier genoss man lokale Spezialitäten in flüssiger Form und feierte gemeinsam bis in den frühen Morgen.
Nach der überstandenen Nacht startete man in feinster Junggesellenmanier mit einem zünftigen Frühshoppen in geselliger Runde. 
Zum Abschluss kredenzte der Hausherr ein wahres Festessen, welches die geräderten Junggesellen und Ehemaligen für die fünfstündige Reise in das schöne Rheinbrohl stärkte.
Als die Türen des Busses sich gegen 20 Uhr vor dem Gasthaus „Zum Römer“ öffneten, hielt es fast niemanden mehr auf den Sitzen und die ersten Tour Teilnehmer saßen beim Vereinswirt Dietmar Kostetzki an der Theke. Hier ließ man die Tour gemütlich ausklingen und rekonstruierte mit vereinten Kräften die vergangene Nacht.
Als Fazit bleibt nur zu sagen, dass die Tour eine schöne Einstimmung auf die 220. Rheinbrohler St. Suitbertuskirmes war und alle Beteiligten eine Menge Spaß hatten.
Die Tour war in diesem Jahr jedoch nicht die einzige Möglichkeit aktive und ehemalige Junggesellen gemeinsam in Aktion zu sehen (abgesehen von der großartigen Unterstützung der Ehemaligen während des Stiftungsfestes/der Kirmestage). Wie üblich sind die Ehemaligen in Jubiläumsjahren auch wieder sehr gerne im Fackelzug als Teilnehmer im Anzug mit einer weißen Fackel gesehen.
Tourbild 2017