Am 15.06. fand das Waldfest des katholischen Junggesellenvereins 1797 Rheinbrohl e.V. auf dem Gut Arienheller statt.

Nach einer Woche des Räumens, reinigen und sanieren der Feldscheune startete die Veranstaltung ab 14 Uhr. Kurz darauf begann man mit den traditionellen Schießwettbewerben.
Diese sorgten für eine Menge Spannung bei den großen und kleinen Zuschauern, welche bei insgesamt 745 Schüssen einiges geboten bekamen. Im Laufe des Tages konnte sich Fabio Mehren den Werner Koch Pokal sichern. Steffen Jungbluth, Gina Flöck, Jasmin Bleck, Pia Engel und Jan Ermtraud konnten sich in ihren Kategorien den Waldfestpokal sichern. Zudem wurde während des Waldfests das Kaiserschießen der ehemaligen Könige ausgetragen. Hier konnte sich Christoph Schmitz durchsetzen. An dieser Stelle sei allen Gewinnern nochmals herzlichst gratuliert.

Überreicht wurden die Pokale von niemand geringerem als von Herrn Baron von Rennenberg, welcher dem Junggesellenverein die Feldscheune wieder gerne zur Verfügung gestellt hat. Hierfür bedankt sich der Verein nochmals vielmals!

Den Kinderpokal, bei dem Pfeile auf Luftballons geworfen werden, konnte sich die junge Isabella Ermtraud sichern. Hiermit dürfte der Grundstein für eine zukünftige, treffsichere Ehrendame gelegt worden sein!

Musikalische Unterhaltung gab es von der Band Buskers Five, welche den Ansprüchen der Anwesenden Gäste mehr als gerecht wurde und wiedermal für beste Stimmung sorgte! Bei bester Musik und schmackhaften Getränken feierte man in gemütlicher Atmosphäre, bis in die frühen Morgenstunden hinein.

Der KJGV Rheinbrohl bedankt sich bei allen Gästen aus Nah und Fern und freut sich nun auf die anstehenden Aufgaben – allen voran die Kirmes 2019 und das Junggesellentheater im November. Für würden uns freuen, Sie auch bei weiteren Veranstaltungen als unsere Gäste begrüßen zu dürfen!