Am 16. und 23. November heißt es endlich wieder „Vorhang auf und Bühne frei“ für die Theatergruppe des katholischen Junggesellenverein 1797 Rheinbrohl e.V.

Die Theatergruppe, welche aus 10 Schauspielern, 2 Souffleuren und Regisseure Christoph Gossler besteht, probt seit Monaten das Stück „Für die Familie kann man nichts“ von Hans Schimmel.

Das Unterhaltsame Stück lässt sich wie folgt zusammenfassen:

Friedhelm Beierle ist das weiße Schaf der Familie und hat endlich seine Traumfrau gefunden. Die einzige Schwierigkeit besteht darin, dass sie seine Familie bisher noch nicht kennengelernt hat, die man im Großen und Ganzen nur mit dem Wort „ungewöhnlich“ beschreiben kann. Da wären zum einen seine Brüder Willi und Hubbi, die ständig für Chaos sorgen. Während Willi ein begnadeter Computerhacker ist, der zwischendurch auch mal für Wirbel sorgt, weil er vom Computer der Bundesregierung aus Rücktrittserklärungen verschickt, ist Hubbi ein nicht sehr begnadeter Erfinder mit einem Sprachfehler, der sich oftmals fatal auswirkt. Zum anderen aber auch seine Schwester Hermine, die nicht gerade dazu beiträgt, das Bild der heilen Familie aufrecht zu erhalten. Seit ihrem Indienurlaub stinkt sie dem Rest ihrer Familie ganz gewaltig. Sie scheut seither das Waschwasser, sowohl für ihre Kleidung als auch für sich selbst, wie der Teufel das Weihwasser. Außerdem tut sie nichts, ohne vorher die Karten, die Sterne, den Kaffeesatz oder sonst etwas zu befragen. Das Ganze eskaliert, als Willi einen Job als Leichenwagenfahrer annimmt und sein Fahrzeug durch eine Panne lahmgelegt wird. Da sich die Werkstatt weigert, das Fahrzeug mit „Inhalt“ zu reparieren, wird die Leiche kurzerhand in der gemeinsamen Wohnung zwischengelagert. Da dies sein Bruder Friedhelm auf keinen Fall erfahren darf, wird die Leiche einfach zum „Leben“ erweckt.

Der Karten-Vorverkauf findet am Samstag, den 26.10.2019 ab 10:00 Uhr im kleinen Römersaal statt. Der Eintrittspreis liegt wie in den letzten Jahren bei 8,-€ pro Karte. Die Restkarten sind ab Montag, den 28.10.2019 bei Blumen Becker bzw. an der Abendkasse erhältlich.

Wir hoffen, dass wir mit dieser kleinen Vorschau, ein wenig Vorfreude auf das Junggesellentheater 2019 bei Ihnen Wecken konnten und hoffen Sie als Gast bei unseren Aufführungen begrüßen zu dürfen!